Presse
16.10.2018, 11:54 Uhr
„AKK“ unterstützt Max Schad im Wahlkampf
Veranstaltung mit CDU-Generalsekretärin am Mittwoch, 17. Oktober, in Freigericht
Prominente Wahlkampfunterstützung aus Berlin für CDU-Landtagskandidat Max Schad sowie die Kandidatin der CDU bei der Freigerichter Bürgermeisterwahl, Carmen Brönner: Am Mittwoch, 17. Oktober, ist CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer zu Gast in Freigericht. Die öffentliche Veranstaltung in der Freigerichthalle beginnt um 19.30 Uhr.
Foto: CDU/Laurence Chaperon
„AKK“, wie sie in CDU-Kreisen genannt wird, hat sich als ehemalige Ministerpräsidentin des Saarlandes einen hervorragenden Ruf erarbeitet und auf Landesebene zuvor mehrere Ministerposten – Inneres, Bildung, Soziales – bekleidet. „Der Erfolg der saarländischen CDU im vergangenen Jahr war die Initialzündung für die gewonnenen Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Annegret Kramp-Karrenbauer hat gezeigt, wie man mit Haltung und persönlicher Integrität die Menschen auch in politisch turbulenten Zeiten von den Zielen der CDU überzeugen kann. Ich freue mich sehr, dass sie mich in ihrer neuen Funktion als Generalsekretärin der CDU im Wahlkampf unterstützt“, betont Max Schad. Nach der Landtagswahl in Bayern, die lange im medialen Fokus gestanden habe, gehe es jetzt nur um eins: Hessen. Sowohl die Kandidaten, als auch Kramp-Karrenbauer stehen den Besuchern am Mittwoch für Fragen zur Verfügung. „Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit Ihnen“, laden Carmen Brönner und Max Schad alle Interessierten nach Freigericht ein.