Presse
03.08.2018, 13:50 Uhr
„Ein guter Tag für Eltern und Kinder in Hessen“
CDU Main-Kinzig zur Abschaffung der Kita-Gebühren seit 1. August
Der 1. August war ein guter Tag für Eltern und Kinder in Hessen: Seit diesem Stichtag ist die Betreuung aller Kindergartenkinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt für sechs Stunden am Tag beitragsfrei. „Damit hat die CDU-geführte Landesregierung ihr Versprechen eingehalten, nach der Neuordnung des Länder-Finanzausgleichs die hessischen Familien finanziell zu entlasten“, betont die Vorsitzende der CDU Main-Kinzig, Dr. Katja Leikert.
Bild: CDU-Deutschland/Butzmann
Allein für die Beitragsfreistellung investiert das Land im Doppelhaushalt 2018/2019 rund 440 Millionen Euro; insgesamt fließen rund 1,5 Milliarden Euro in die Kinderbetreuung. Im Durchschnitt sparen Eltern damit rund 5000 Euro verteilt auf die drei Kindergartenjahre, darauf weisen auch die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Michael Reul, Heiko Kasseckert und Hugo Klein hin.
 
Analog der Systematik zum bereits seit zehn Jahren für fünf Stunden täglich beitragsfrei gestellten dritten Kindergartenjahr zahlt das Land an die Kommunen ab August für die Beitragsfreistellung in allen drei Kindergartenjahren pro Kind, das in der Gemeinde gemeldet ist, monatlich 135,60 Euro. Ab dem Jahr 2020 ist eine dynamische Erhöhung der Beiträge um 2 Prozent im Jahr vorgesehen.
 
Das Land Hessen investiert darüber hinaus kräftig in die Erhöhung der so genannten Qualitätspauschale, von der alle Kitas, die nach den Grundsätzen des Bildungs- und Erziehungsplan arbeiten, profitieren. Für das Jahr 2018 werden 12 Millionen Euro zusätzlich, für das Jahr 2019 37 Millionen Euro zusätzlich und ab dem Jahr 2020 50 Millionen Euro jährlich zusätzlich zur Verfügung gestellt.


News-Ticker
Presseschau

Suche


CDU im Netz: