News
01.08.2019, 21:21 Uhr
Mit Service und Beratung beim Kunden punkten
Dr. Katja Leikert und CDU Nidderau besuchen Hagebaumarkt Hack in Windecken
Seit 1957 ist die Firma Hack Holz-und Baustoffgroßhandel, gegründet  von  Ferdinand Hack,  in Nidderau ansässig. Im Laufe der Jahre expandierte die Unternehmensgruppe Hack und erweiterte Ihr Angebot rund um das Thema Bauen. Die vier Geschäftsbereiche – Baustoffhandel, Transportbeton, Einzelhandel und Innenausbau – bieten am Standort Windecken Lösungen aus einer Hand, egal, ob für den ambitionierten Hobby-Handwerker oder den Fachmann.

Das Familienunternehmen wird seit 1998 in zweiter Generation von Tatjana Meister und ihrem Bruder Sascha Hack geführt. Aber auch der Seniorchef schaut regelmäßig vorbei und nimmt weiterhin rege am Geschäftsleben teil.

Zu einem persönlichen Austausch im Einzelhandelsbereich -  dem Hagebaumarkt Hack -  mit dessen Geschäftsführerin Tatjana Meister, Marktleiter Martin Hartmann und Mitarbeiterin Kathie Röding traf sich die  CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert. Begleitet wurde sie dabei von einer Delegation der CDU Nidderau, vertreten durch Bardo Best, Thomas Warlich, Klaus Knapp und Phil Studebaker. 

Thema des Gesprächs waren unter anderem die Herausforderungen durch den Online-Handel. Um hier im Konkurrenzkampf bestehen zu können, will die Unternehmensgruppe Hack, bei der insgesamt rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind, bei den Kunden mit einem Mehr an Service und Beratung punkten. Kontinuierliche Mitarbeiterentwicklung und -weiterbildung seien dafür unerlässlich.

Besonders stolz ist Tatjana Meister auf die „gute Mischung“ ihres Team, das sich aus gelernten Handwerkern und Einzelhandelskaufleuten zusammensetzt. Das Unternehmen sei in den vergangenen Jahren stets gewachsen – immer jedoch mit Augenmaß. An diesem Prinzip will die Geschäftsführung auch in Zukunft festhalten.