Schad, Kasseckert und Reul zu Sprechern gewählt

Soziales, Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sowie Haushalt und Finanzen: CDU-Abgeordnete verantworten Schlüsselthemen

In der vergangenen Woche ist der neue Hessische Landtag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Auch die im Landtag vertretenen Fraktionen stellen sich in diesen Tagen organisatorisch neu auf. Mit Max Schad, Heiko Kasseckert und Michael Reul ist die CDU Main-Kinzig auch in der neuen Legislaturperiode mit drei direkt gewählten Abgeordneten im Landtag vertreten. Alle drei nehmen innerhalb der CDU-Landtagsfraktion Schlüsselpositionen ein: So wurde Max Schad, seit 2019 Mitglied des Landtags, zum neuen sozialpolitischen Sprecher seiner Fraktion gewählt. Heiko Kasseckert wurde bei den Fraktionswahlen als Sprecher für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen im Amt bestätigt. Michael Reul, ebenso wie Kasseckert seit 2013 MdL, bleibt haushalts– und finanzpolitischer Sprecher der Christdemokraten.

Für Max Schad, der auch Kreisvorsitzender der CDU Main-Kinzig ist, sind die Wahlen auch Ausdruck der engagierten Arbeit der heimischen CDU-Vertreter im Wahlkreis und in Wiesbaden. „Ich freue mich, dass die CDU Main-Kinzig die Politik der CDU-Landtagsfraktion an so entscheidender Stelle mitgestalten kann. Mit den Bereichen Soziales, Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sowie Haushalt und Finanzen decken wir gemeinsam ein breites Themenspektrum ab.“ Alle drei Abgeordneten werden künftig die jeweiligen Arbeitskreise ihrer Fraktion leiten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen