Max_Schad_CDU_Main_Kinzig

Obst- und Gartenbauverein Schöneck erhält Zuschuss vom Land für Vereinsarbeit

Max Schad hatte sich dafür in Wiesbaden eingesetzt

Der Obst- und Gartenbauvereins Schöneck erhält seitens der Hessischen Landesregierung einen Zuschuss in Höhe von 1.100 Euro. Dafür hatte sich der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad in Wiesbaden eingesetzt. Das Geld ist für Anschaffungen gedacht, um Vereinsveranstaltungen weiter durchführen zu können.

Die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Schöneck haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Artenvielfalt des wertvollen Natur- und Kulturguts „Streuobstwiese“ zu erhalten, kontinuierlich zu fördern und weiter auszubauen. Neben regelmäßigen Veranstaltungen mit Schülerinnen und Schülern der örtlichen Grundschule, kostenlosen Schnittkursen für interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie der Kultivierung alter und neuer Apfelsorten kümmert sich der Verein um die Pflege der Schönecker Streuobstwiesen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Landschaftsentwicklung und zum Umweltschutz. 

Max Schad: „Der Zuschuss aus Wiesbaden ist eine Anerkennung für diese wichtige ehrenamtliche Arbeit. Ich danke allen engagierten Vereinsmitgliedern für ihren Einsatz zum Wohle unserer heimischen Natur!“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen