Auftakt der Dialogtour

CDU Main-Kinzig will mit Bürgern ins Gespräch kommen

Am vergangenen Wochenende fiel der Startschuss der Dialogtour der CDU Main-Kinzig auf dem Birsteiner Markt. Ziel der Dialogtour ist es, herauszufinden, wo den Bürgerinnen und Bürgern im Main-Kinzig-Kreis „der Schuh drückt“. Die Dialogtour wird die Christdemokraten in den nächsten Wochen durch die Städte und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises führen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Anhand eines Fragebogens soll herausgefunden werden, welche Themen den Menschen im Main-Kinzig-Kreis abseits der medialen Berichterstattung und dem Blick durch die „Politikerbrille“ unter den Nägeln brennen. Natürlich werden dabei Dauerbrenner wie die Themen ärztliche Versorgung im ländlichen Raum, Mobilfunkausbau, Infrastruktur oder die Entwicklung der Schullandschaft zur Sprache kommen, darüber hinaus soll den Bürgerinnen und Bürgern aber auch die Möglichkeit gegeben werden, eigene Schwerpunkte zu setzen und auf Missstände oder Verbesserungspotenziale vor Ort aufmerksam zu machen.

„Es gibt zahlreiche Themen, die in der Kommunalpolitik verankert sind und dort entschieden werden. Mitunter setzen die Bürger aber vielleicht ganz andere Schwerpunkte als wir Kommunalpolitiker – und genau das wollen wir ändern und offen sein für neue Ideen und Anregungen.“, betont der Kreisvorsitzende Max Schad.

Die Dialogtour soll einerseits dem direkten Austausch mit der Bevölkerung dienen, bietet den Bürgerinnen und Bürgern andererseits aber auch die Möglichkeit, die handelnden Akteure auf Kreisebene sowie vor Ort persönlich kennenzulernen.

Die nächsten Stände werden am kommenden Samstag, dem 10. September um 8:30 Uhr vor dem Innovationszentrum in Langenselbold (Ringstraße 33, 63505 Langenselbold) und anschließend um 10 Uhr vor dem Nidder Forum in Nidderau (Gehrener Ring 1-5, 61130 Nidderau) stattfinden. Der Terminplan für den September sieht außerdem folgende Stände der Dialogtour vor: Donnerstag, 15. September ab 10 Uhr auf dem Wochenmarkt in Langenselbold (Brühlweg – Parkplatz an der Gründauhalle); am 17. September ab 9 Uhr auf dem Wochenmarkt in Hanau und ab 11 Uhr auf dem Wochenmarkt in Erlensee am Rathaus; am 18. September ab 13 Uhr auf dem Limesmarkt in Großkrotzenburg; am 23. September ab 9 Uhr auf dem Wochenmarkt in Gelnhausen; am 24. September ab 10 Uhr vor dem Innovationszentrum (Ringstraße 33, 63505 Langenselbold) und ab 13 Uhr vor dem REWE in Schöneck-Kilianstädten und am 29. September ab 9 Uhr auf dem Wochenmarkt in Freigericht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top