500 Euro aus Wiesbaden für die Christliche Gemeinschaft Oberissigheim

 Landtagsabgeordneter Max Schad hatte sich dafür eingesetzt

Erst vor kurzem hatte der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad die Christliche Gemeinschaft Oberissigheim besucht und sich über die Arbeit der evangelischen Gemeinde informiert. Deren Anfänge reichen bis in die 90er Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Heute zählt die Gemeinde, die als gemeinnütziger Verein im Evangelischen Gemeinschaftsverband Hessen-Nassau e.V. organisiert ist, rund 60 Mitglieder und finanziert sich ausschließlich über Spenden. Wie Max Schad berichtet, kommt nun auch eine finanzielle Zuwendung aus Wiesbaden hinzu: Auf Anregung des Landtagsabgeordneten erhält die Christliche Gemeinschaft 500 Euro aus Sondermitteln von Landtagspräsidentin Astrid Wallmann. „Die Christliche Gemeinschaft Oberissigheim ist fest vor Ort verankert und leistet mit ihren Angeboten – insbesondere im Bereich der Jugendarbeit – auch über die Glaubensgemeinschaft hinaus wertvolle Arbeit. Dafür herzlichen Dank. Ich wünsche allen Beteiligten weiterhin viel Freude und Gottes Segen“, so Max Schad.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top