Vorstand CDU Main-Kinzig Beisitzer

Jetzt für den #youngagiert-Preis der Hessischen Landesregierung bewerben

Landtagsabgeordneter Max Schad ruft Vereine auf, engagierte Jugendliche vorzuschlagen

Jugendliche, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren, können ab sofort wieder für den #youngagiert-Preis der Hessischen Landesregierung vorgeschlagen werden. Darauf weist der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad hin und ruft heimische Vereine und Initiativen auf, engagierte junge Menschen aus ihren Reihen zur Wettbewerbsteilnahme anzumelden. Der Preis ist ein weiterer Baustein der Engagement-Förderung der Hessischen Landesregierung unter der Dachmarke #deinehrenamt.

Neben einer Auszeichnung erhalten die Preisträger die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Workshop oder einer Fortbildung im Bereich ehrenamtliches Engagement. „Die Mitwirkung junger Menschen ist für den Fortbestand von Vereinen und Initiativen unerlässlich. Ob bei der Freiwilligen Feuerwehr, im Orchester oder im Sportverein – ohne Nachwuchs geht nichts“, betont Max Schad.

Vorgeschlagen werden können junge Hessinnen oder Hessen im Alter von 16 bis 25 Jahren, die sich mindestens fünf Jahre engagiert haben oder einen Verein, eine Initiative oder eine Projektgruppe gegründet haben. Das Engagement soll dabei gemeinnützig, beispielhaft, überparteilich, mit Vorbildcharakter, dauerhaft und innovativ sein. Bewerbungen aus den Bereichen Weltanschauliches, Religion oder Politik sind ausgeschlossen. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2022. Die Preisverleihung wird, wenn die Corona-Lage dies zulässt, im Juli in Frankfurt stattfinden. Mehr Informationen zur Bewerbung gibt es unter www.deinehrenamt.de/youngagiert

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top