fire truck, use, fire fighting

Neues Feuerwehrgerätehaus in Mittel-Gründau: 160.000 Euro Zuschuss vom Land

Landtagsabgeordneter Max Schad informiert über Zuwendungsbescheid aus Wiesbaden

Die Gemeinde Gründau plant den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Mittel-Gründau. Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad mitteilt, bezuschusst das Land Hessen das Bauvorhaben mit 160.000 Euro. Ein entsprechender Zuwendungsbescheid aus dem Ministerium des Innern und für Sport wird der Gemeinde demnächst zugehen.

Der Neubau soll auf einem ca. 2.850 Quadratmeter großen, gemeindeeigenen Grundstück an der Wagnershohle entstehen. Das eingeschossige Gebäude wird über eine Grundfläche von ca. 700 Quadratmetern verfügen. Der Neubau gliedert sich in einen Sozialtrakt mit getrennten Umkleiden für die Einsatzabteilung, sanitären Anlagen (Duschen und WC), Schulungsraum, Jugendfeuerwehrraum, Teeküche und Büro sowie eine Fahrzeughalle mit drei Stellplätzen für Einsatzfahrzeuge, einer Werkstatt und zugehörigen Lagerräumen. In der Fahrzeughalle sollen ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF), ein Gerätewagen-Logistik (GW-L1), sowie ein Mannschaftstransportwagen (MTW) mit einem Bootsanhänger für ein Rettungsboot stationiert werden. Auf dem Grundstück sind ausreichend Pkw-Stellplätze für die Einsatzkräfte sowie Übungs- und Bewegungsflächen vorgesehen.

Die Kosten für das Bauvorhaben belaufen sich nach Angaben der Gemeinde Gründau insgesamt auf ca. 2,6 Millionen Euro; die Landesförderung wird in zwei Tranchen bei Rohbaufertigstellung im Jahr 2023 sowie bei der geplanten Inbetriebnahme im Jahr 2024 gezahlt.

„Die Freiwillige Feuerwehr ist ein Garant für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Unter Einsatz von Leib und Leben engagieren sich die ehrenamtlichen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden für das Gemeinwohl. Dafür gebührt ihnen Dank und vor allen Dingen Unterstützung. Neben einer modernen und zeitgemäßen Ausstattung der Wehren sowie regelmäßigen Aus- und Fortbildungsangeboten braucht es auch ein adäquates Domizil, um den Brandschutz vor Ort zu gewährleisten. Mit der angekündigten finanziellen Zuwendung über 160.000 Euro leistet auch das Land Hessen hierfür einen Anteil“, betont Max Schad. Sein Dank gilt der Gemeinde Gründau, die dem Thema Brandschutz große Bedeutung beimisst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top