soccer, playing, field

135.000 Euro für die heimischen Sportvereine

Michael Reul: „Wichtige Pandemie-Hilfen zu Aufrechterhaltung wichtiger gesellschaftlicher Strukturen“
Die hessische Landesregierung unterstützt die heimischen Sportvereine anlässlich der Corona-Krise und hält die Vereinsförderung unter anderem im Rahmen des Landesprogramms Sportland Hessen nicht nur aufrecht, sondern weitet die Zuweisungen an die Vereine noch aus. Wie der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Landtagsabgeordneter Michael Reul (CDU), mitteilt, wurden die Sportvereine im Main-Kinzig-Kreis zur Aufrechterhaltung ihrer wichtigen Vereinstätigkeit während der Pandemie bis jetzt mit Landesmitteln in Höhe von insgesamt über 135.000 Euro gefördert.


„Die CDU-geführte Landesregierung steht auch während der Pandemie an der Seite der heimischen Sportvereine. Die Corona-Krise stellt auch die hessischen Sportvereine vor eine große Herausforderung. Gerade der Sport, in der hessischen Verfassung als Staatsziel verankert, erfüllt wichtige gesellschaftliche Funktionen, wie etwa im Rahmen der Gesundheitsvorsorge, der Inklusion, der Integration und der wichtigen Kinder- und Jugendarbeit. Diese ehrenamtlich getragene und auf die Gemeinnützigkeit angelegte Sportstruktur muss erhalten bleiben. Eine finanzielle Unterstützung der Sportvereine ist daher während der Pandemie auch aus gesamtgesellschaftlichen Gründen notwendig“, so Michael Reul.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top