„Phil Studebaker ist der richtige Mann für Nidderau“

CDU-Kreisvorsitzende Katja Leikert wünscht Bürgermeisterkandidat Phil Studebaker viel Erfolg

Am Sonntag, 29. November, wird in Nidderau ein neuer Bürgermeister gewählt. Für die CDU geht der 40-jährige Phil Studebaker ins Rennen. Im Namen der CDU Main-Kinzig wünscht die Kreisvorsitzende Dr. Katja Leikert Studebaker viel Erfolg.

Der studierte Wirtschaftswissenschaftler ist in Nidderau aufgewachsen und dort zur Schule gegangen. Mit Ehefrau Simone und den beiden Kindern lebt er in Windecken. Politisch ist er im Vorstand des CDU- Stadtverbandes Nidderau sowie als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Windecken aktiv.

„Phil Studebaker ist der richtige Mann für Nidderau. Er ist ein sympathischer Familienvater, der mit bei- den Beinen im Leben steht. Als Nidderauer Bub ist er mit seiner Heimatstadt fest verwurzelt und bringt aufgrund seiner beruflichen Erfahrung sowie seines lokalpolitischen Engagements alles mit, was ein zu- künftiger Bürgermeister braucht“, so Leikert. Studebaker sei bestens nach Berlin und Wiesbaden vernetzt. Die CDU-Kreisvorsitzende weiter: „Phil Studebaker wird sich für ein Nidderau einsetzen, in dem alle Generationen gerne leben. Dazu gehören ein gutes Kinderbetreuungsangebot ebenso wie eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung und eine moderne Infrastruktur auf der Höhe der Zeit. Solide Fi- nanzen sind die Voraussetzung für Investitionen in die Zukunft.“

Nicht nur als begeisterter Hobbysportler habe Studebaker – der u.a. ausgebildeter Handball-Schiedsrichter ist – seine Teamfähigkeit unter Beweis gestellt. Großen Respekt zollt Leikert auch seiner „Mannschaft“, dem CDU-Stadtverband Nidderau. „Mit welcher Einsatzfreude hier seit der Nominierung gemeinsam auf den heutigen Wahltag hingearbeitet wurde, ist vorbildlich. Alle haben an einem Strang gezogen. Ich wün- sche Phil Studebaker und seinen Unterstützern sehr, dass die Wählerinnen und Wähler in Nidderau dieses Engagement belohnen. Für die Stadt Nidderau wäre seine Wahl ein echter Gewinn.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top