News
15.06.2018
Michael Reul: „Land unterstützt die KulturWerkWoche erneut – Ein großartiges künstlerisches Engagement im Bergwinkel“
Wenn die Aktiven des KulturWerks Bergwinkel auch in diesem Jahr wieder im November zur KulturWerkWoche nach Schlüchtern einladen, kann sich die Initiative unter Leitung von Arnold Pfeifer erneut über eine Förderung der Hessischen Landesregierung freuen. Wie Landtagsabgeordneter Michael Reul (CDU) mitteilt, wird das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst dem KulturWerk bis zu 4.000 Euro zur Finanzierung der 9. KulturWerkWoche in Schlüchtern überweisen.
weiter

15.06.2018
Deutscher Bundestag lädt Nachwuchsjournalisten nach Berlin
Zum 15. Mal laden der Deutsche Bundestag, die Bundeszentrale für politische Bildung und der Verein Jugendpresse Deutschland 30 Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein.
weiter

14.06.2018
Es war ein langer Weg, doch jetzt ist es offiziell: SPD und CDU haben sich im Main-Kinzig-Kreis erneut zu einer Koalition zusammengeschlossen. Vor kurzem unterzeichneten die Parteivorsitzenden Dr. Katja Leikert (CDU) und Christoph Degen (SPD) sowie die beiden Fraktionsvorsitzenden Klaus Schejna (SPD) und Michael Reul (CDU) den ausgehandelten Koalitionsvertrag. Das Papier war zuvor mit breiter Mehrheit von der jeweiligen Parteibasis gebilligt worden. Damit kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition, die im Main-Kinzig-Kreis bereits von 1993 bis 2011 gemeinsam erfolgreich Politik gestaltet hatte.
weiter

13.06.2018
Vier erlebnisreiche Tage in der Hauptstadt verbracht
Dr. Katja Leikert lädt Besucher aus dem Wahlkreis nach Berlin ein
Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Katja Leikert, verbrachten 50 Teilnehmer aus dem Bundestagswahlkreis 180 (Hanau) vier erlebnisreiche Tage in Berlin. Neben einer Stadtrundfahrt und einer Bootstour auf der Spree standen unter anderem Stationen im Bundesministerium der Verteidigung und der benachbarten Gedenkstätte Deutscher Widerstand sowie in der Gedenkstätte Hohenschönhausen (ehemalige zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi) auf dem Programm. Natürlich durften auch ein Besuch des Plenarsaals im Reichstagsgebäude sowie ein Abstecher zum Fototermin auf der Reichstagskuppel nicht fehlen. Daneben blieb zwischendurch immer wieder Zeit, die Bundeshauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. „Berlin ist immer eine Reise wert. Ich freue mich, auch künftig wieder interessierte Bürger aus meinem Wahlkreis begrüßen zu dürfen“, betont Katja Leikert.

11.06.2018
Land überweist 500 Euro an den Chorverband Main-Kinzig
Michael Reul: „Anerkennung für ein bemerkenswertes kulturelles Engagement“
In diesem Jahr feiert der Chorverband Main Kinzig e. V. sein 70jähriges Bestehen. Da der Verband, dem in der Region 67 Vereine uns ingesamt 144 Chorgruppen angeschlossen sind, im Rahmen seines Jubiläumsjahres zahlreiche hochwertige Veranstaltungen durchführt, unterstützt die Hessische Staatskanzlei den Chorverband im Rahmen der Ausschüttung der Toto-Lotto-Mittel mit einem Betrag in Höhe von 500,00 Euro auch als Anerkennung für ein bemerkenswertes, jahrzehntewährendes ehrenamtliches Engagement im Bereich der Chormusik und somit in der wichtigen Kulturarbeit der Region. Dies teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Reul mit, der den Antrag des Chorverbandes in Wiesbaden nachhaltig unterstützt hatte und dem Chorverband ein schönes und erfolgreiches Jubiläumsjahr wünscht.

11.06.2018
Erschienen am 09.06.2018 im Rahmen einer Kolumne des CDU-Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert im Hanauer Anzeiger
Die Ereignisse ähneln und wiederholen sich – überall in der Republik steigt offenbar die Zahl von Menschen, die aus den unterschiedlichsten Motiven mit zum Teil brutaler Gewalt in der Öffentlichkeit auftreten. Zuletzt in Darmstadt, bei einem ganz normalen, traditionellen Fest, an dessen Ende ein aggressiver Mob auf Polizisten losging. Aber auch im Hanauer Schlosspark gab es schon solche Bilder. Und wir sollten uns als Gesellschaft die Frage stellen, warum die Gewaltbereitschaft so heftig zunimmt. Vielleicht entsteht die Erosion der Ordnung auch deshalb, weil unsere liberale Gesellschaft und unser Rechtsstaat zu oft solche Übergriffe zwar kopfschüttelnd, aber in der Konsequenz folgenlos hinnimmt und sozusagen „hilflos“ und ohne Sanktionen geschehen lässt.
weiter

11.06.2018
Michael Reul referiert über den Koalitionsvertrag der CDU/SPD im Main Kinzig Kreis
Kürzlich fand ein Informationsabend zum Koalitionsvertrag der CDU/SPD im Main Kinzig Kreis statt. Dazu hatte die CDU Linsengericht eingeladen. Michael Reul (Mdl – CDU), der als Verhandlungsführer seitens der CDU maßgeblich an der Erstellung des Vertrages beteiligt war, informierte über die wesentlichen Eckpunkte. „Wir erinnern uns“, leitetet Reul seine Rede ein, „dass die Verhandlungen zum Koalitionsvertrag in der Vergangenheit bereits zweimal scheiterten. Erst mit der Amtsübernahme durch den amtierenden Landrat Thorsten Stolz konnte das jetzt vorliegende Ergebnis erreicht werden. Das war auch notwendig, denn nur durch klare Inhalte und stabile Mehrheiten kann der Main Kinzig Kreis seiner Verantwortung für die ca. 410.000 Menschen gerecht werden und führt weiter fort: “Das jetzt vorliegende Werk hat viel Potential, den Main Kinzig Kreis in den verbleibenden 2 ½ Jahre voranzubringen.“
weiter

08.06.2018
Das Förderprogramm „KIP macht Schule!“ zahlt sich auch für den Main-Kinzig-Kreis aus
„Mit dem Kommunalinvestitionsprogramm II („KIP macht Schule“) stellen Bund und Land finanzielle Mittel bereit, um die Schulinfrastruktur der Kommunen weiter zu verbessern. So können diese schneller und leichter Investitionen in ihren Schulgebäuden realisieren und damit den jeweiligen Schulstandort aufwerten.“ Wie die direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten im Main-Kinzig-Kreis, Michael Reul, Hugo Klein und Heiko Kasseckert, mitteilen, umfasst das Programm insgesamt ein Volumen von rund 558 Millionen Euro. Diese Summe setzt sich aus verschiedenen Finanzierungsanteilen zusammen: Zum Einen ein Bundeszuschuss in Höhe von knapp 330 Millionen Euro. Dazu kommt eine Kofinanzierung als Eigenanteil der Schulträgerkommunen in Höhe von 110 Millionen Euro. Hierfür wird den Kommunen von der WIBank ein günstiges Darlehen angeboten. Das Land ergänzt diese Summen um insgesamt 118 Millionen Euro.
weiter

08.06.2018
Hugo Klein (MdL/CDU) zeigt sich erfreut über die Unterstützung für das besondere Engagement im Kinder- und Jugendbereich
Einen Zuschuss in Höhe von 500 €uro hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst dem Musikverein Germania 1908 e.V.“ zur Förderung des im Jubiläumsjahr des Vereins geplanten besonderen Freizeitprojektes für den Kinder- und Jugendbereich bewilligt, berichtete der CDU-Landtagsabgeordnete Hugo Klein (Freigericht).
weiter

08.06.2018
Kasseckert: „Straub irrt bei Mieterbelastung“
Der Antrag der CDU Hanau, die Straßenbeitragssatzung der Stadt, die derzeit die Erhebung von einmaligen Gebühren vorsieht, hat offenbar Bewegung in die Diskussion und die Haltung im Rathauskleeblatt gebracht. Darauf lässt die Ankündigung der Pressekonferenz und die Stellungnahme der SPD-Landtagskandidatin schließen. Noch vor wenigen Wochen hatte die Rathausspitze Änderungen der Satzung mit dem dadurch entstehenden Einnahmeausfall abgelehnt. Die CDU Hanau und der CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert freuen sich über diese Entwicklung. „Wir sind gespannt auf den Vorschlag des Rathauses und hoffen auf die Nutzung der Möglichkeiten, eine bessere und gerechtere Lösung als die bisherige Erhebung einmaliger Anliegergebühren einzuführen“, so die Fraktionsvorsitzende, Isabelle Hemsley. Bei der geltenden Straßenbeitragssatzung können in Einzelfällen hohe fünfstellige Beträge anfallen. Die Bandbreite der Möglichkeiten erstreckt sich durch die Neuregelung des Landtages von einmaligen Straßenbeiträgen über wiederkehrende bis zum gänzlichen Verzicht auf Straßenbeiträge, ergänzt Kasseckert.
weiter

News-Ticker
Presseschau

Suche


CDU im Netz: