News
11.05.2017, 08:57 Uhr
Bundestagskandidaten aus dem Kinzig-Kreis gut platziert

Auf dem Landesparteitag der Hessen CDU am 6. Mai 2017 in Rotenburg an der Fulda votierten die mehr als 300 Delegierten der CDU Hessen dafür, dass Dr. Peter Tauber (MdB), Dr. Katja Leikert (MdB) auf den vorderen Reihen für die Bundestagswahl gesetzt werden. Mit Max Schad findet sich ein weiteres CDU-Mitglied aus dem Main-Kinzig Kreis auf der Hessenliste wieder.

Die CDU Main-Kinzig war mit 17 Delegierten vollständig auf dem Landesparteitag vertreten und zeigte damit die geschlossene Unterstützung für die Kandidaten.

CDU-Kreisvorsitzender Johannes Heger

Dr Peter Tauber (MdB) aus dem Wahlkreis 175, Main-Kinzig-Wetterau II – Schotten, auf Platz 4 der Hessen-Liste führt dazu aus: „Unser Land steht vor einer richtungsweisenden Entscheidung. Wir wollen stabile Finanzen, sichere Arbeitsplätze und ein weltoffenes Deutschland das Europa auf Kurs hält. Rot-Rot-Grün setzt das alles aufs Spiel. Alfred Dregger sagte: `Wahlkampf kommt von kämpfen.´ Ich freue mich darauf für eine starke Union, für Angela Merkel und eine gute Zukunft für Deutschland zu kämpfen.“

Frau Dr. Katja Leikert (MdB) aus Bruchköbel ist mit Platz 6 der Hessen Liste zufrieden und meint: „Ich möchte mich weiter für die Fortentwicklung unseres Gesundheitssystems einsetzen. Ein leistungsfähiges Gesundheitssystem gibt es nur mit einer starken Union. Gleiches gilt für den Wunsch vieler Menschen, gute Bedingungen für ihre Familie vorzufinden.“

Auf Listenplatz 38 findet sich Max Schad aus Großkrotzenburg wieder. „Ich möchte mich als Stimme der jungen Generation für ein leistungsfähiges und dauerhaft bezahlbares Gesundheitssystem einsetzen, dass zuerst dem Wohl der Patienten verpflichtet ist.“

„Mit unseren Kandidaten sind wir für die Bundestagswahl auf der Landesliste gut aufgestellt“, führt der Kreisvorsitzende Johannes Heger abschließend aus.

News-Ticker
Presseschau

Suche


CDU im Netz: