Frauen Union
26.11.2014, 14:26 Uhr
 
Weltfrühchen-Tages an den Main-Kinzig-Kliniken
Die Feierlichkeiten anlässlich des Weltfrühchen-Tages an den Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen besuchte am 17. November die Vorsitzende der Frauen-Union des Main-Kinzig-Kreises, Dr. Katja Leikert. Gemeinsam mit den FU-Mitgliedern Ingrid Pillmann und Helga Petzold konnte sich die Bundestagsabgeordnete ein Bild von der Arbeit auf Neonatologie und Kinderstation sowie von der Betreuung der Eltern der Frühgeborenen machen.
Mehr als jedes 10. Kind kommt in Deutschland zu früh auf die Welt und braucht eine ganz besonders intensive Betreuung für seinen Start ins Leben. „Es ist schön zu sehen, wie gut Kinder wie Eltern in Gelnhausen betreut werden“, so Leikert. Das Klinikum lädt jedes Jahr anlässlich des Weltfrühgeborenentages „seine“ ehemaligen Frühchen und deren Eltern zu einem Treffen ein.